Angebote zu "Deutschen" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Quo vadis, PKV?
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die substitutive private Krankenversicherung (PKV) zählt zu den institutionellen Besonderheiten des deutschen Gesundheitssystems. Galt sie lange Zeit als Garant einer medizinisch hochwertigen Versorgung, so steht sie heute mehr denn je unter gesundheitspolitischem Reformdruck. Zum einen wird der institutionelle Dualismus aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung zunehmend in Frage gestellt, zum anderen bestehen auch innerhalb der PKV erhebliche Strukturdefizite. In diesem Buch wird der Frage nachgegangen, wie die Probleme der PKV vor dem Hintergrund bereits vollzogener Gesundheitsreformen gelöst werden könnten. Ziel dieses interdisziplinär angelegten Ansatzes ist es, die gegenwärtigen Probleme der PKV sachanalytisch zu erfassen, Bedingungen und Grenzen möglicher Veränderungen zu analysieren, Argumente und Lösungsansätze zu prüfen sowie praxistaugliche Vorschläge für eine konstruktive Weiterentwicklung der PKV zu unterbreiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Versteilerung von Ausgabenprofilen in der Krank...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Daß die durchschnittlichen Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben bei älteren Menschen deutlich höher sind als bei jüngeren, ist seit langem bekannt, die These, daß die Ausgaben für ältere Versicherte schneller steigen als für jüngere Versicherte, daß also Ausgabenprofile im Laufe der Zeit "steiler werden" ist relativ neu und wird als "Versteilerung" bezeichnet.Diese These wird mit Hilfe von drei speziell dafür entwickelten Instrumenten anhand von Daten einer großen deutschen Krankenversicherung untersucht.Als Ursachen werden Phänomene wie der Zusammenhang von Restlebenszeit und Gesundheitsausgaben sowie die steigende Lebenserwartung diskutiert. Den Auswirkungen der Versteilerung auf die private und gesetzliche Krankenversicherung wird ebenfalls nachgegangen.In einer Prognose des durchschnittlichen Beitragssatzes der gesetzlichen Krankenversicherung wird das Zusammenwirken einer alternden Bevölkerung mit der Versteilerung der Ausgabenprofile untersucht.Der Autor hat Mathematik und Public Health studiert, hat bei einem PKV-Unternehmen gearbeitet und hat an zahlreichen Projekten und Gutachten zu gesundheitsökonomischen Themen mitgearbeitet.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Genanalysen in der Deutschen Privaten Krankenve...
51,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der fortschreitenden Entwicklung der Genanalytik werden immer mehr genassoziierte Erkrankungen entdeckt und mit Hilfe spezifischer werdender Testverfahren wird die genetische Disposition von Individuen für bestimmte Erkrankungen auch präsymptomatisch testbar. Damit entsteht zugleich ein wachsendes Interesse der privaten Krankenversicherung an der Durchführung solcher Tests zu Zwecken der Risikoprüfung. Ziel der Arbeit ist die Untersuchung, ob die Nutzung der Genanalyse durch private Krankenversicherer in Deutschland rechtlich zulässig und ökonomisch sinnvoll ist. Dazu wird die bestehende deutsche Rechtslage untersucht und mit der Rechtslage in den USA verglichen, wo bereits eine spezifische Gesetzgebung zur Nutzung der Genanalyse existiert. Schließlich erfolgt eine Markt-Einfluss-Analyse eines - vielfach geforderten - Totalverbots der Nutzung der Genanalyse im deutschen Markt für private Krankenversicherungen. Es zeigt sich, dass die Nutzung der Genanalyse durch private Krankenversicherer in Deutschland rechtlich zulässig und ein Totalverbot ökonomisch nicht sinnvoll ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Die geschlechtsabhängige Tarifierung
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund ihrer unterschiedlichen Schadenserwartung werden Frauen und Männer in der privaten Krankenversicherung sowohl in Deutschland als auch in Österreich unterschiedlichen Risikogruppen zugeordnet und Prämien und Leistungen geschlechtsspezifisch berechnet. Dies führt dazu, dass vergleichbarer Versicherungsschutz für weibliche Versicherte erheblich teurer ist als für männliche.Die Vereinbarkeit dieser Praxis mit dem (verfassungsrechtlichen) Gleichheitssatz wird im deutschen Schrifttum bereits seit langem diskutiert und hat auch durch den Erlass der Gleichbehandlungs-Richtlinie 2004/113/EG keine abschießende Klärung erfahren. Das Werk beurteilt umfassend die Frage nach der Zulässigkeit der geschlechtsabhängigen Tarifierung in der privaten Krankenversicherung sowohl für Deutschland als auch für Österreich, indem insbesondere die Europarechts- und Verfassungskonformität der geltenden Rechtslage und die Existenz einer Gleichbehandlungspflicht für private Krankenversicherer sowie die Notwendigkeit von gesetzgeberischen Maßnahmen untersucht werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Einer kritische Analyse der Anreizmechanismen i...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 2.0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Genossenschaftswesen), Veranstaltung: Volkswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht in Form einer kritischen Analyse die Anreizmechanismen im deutschen Krankenversicherungssystem, die auf Grund ihrer Ausgestaltung opportunistisches Verhalten der Akteure im Gesundheitswesen begünstigen und in diesem Zusammenhang eine optimale Allokation der Ressourcen im deutschen Krankenversicherungssystem verhindern. Bestehende Mechanismen zur Eindämmung der identifizierten Fehlanreize werden auf ihre Ausgestaltung und damit verbundene Effektivität hin analysiert. Es werden Lösungsansätze dargestellt, wie die vorhandenen Konzepte zur Eindämmung der Fehlanreize sinnvoller umgesetzt werden können und / oder alternative Konzepte präsentiert. Zu Beginn wird in Kapitel 2 die Grundstruktur des Krankenversicherungssystems in Deutschland in Form der zwei Versicherungszweige gesetzliche Krankenversicherung und private Krankenversicherung dargestellt. Aus volkswirtschaftlicher Sicht ist die wirtschaftliche Gesundheitsversorgung der Gesamtbevölkerung von besonderem Interesse, so dass sich die vorliegende Arbeit in der Analyse auf die gesetzliche Krankenversicherung, die 87 % der Versicherten in Deutschland versorgt, beschränkt. Kapitel 3 gibt eine Antwort auf die Frage, welche für den Gesundheitssektor relevanten Entwicklungen eine Handlungsnotwendigkeit, vor dem Hintergrund der Finanzierung eines zukunftsfähigen Gesundheitssystems, begründen. Hier werden die Rolle des demographischen Wandels und der Einfluss des medizinisch-technischen Fortschritts analysiert. Darauf aufbauend werden in Kapitel 4 die Hauptakteure des Gesundheitswesens dahingehend analysiert, welche Verhaltensanreize im deutschen Krankenversicherungssystem für den jeweiligen Akteur bestehen, wie sich dieses Verhalten in der Beziehung mit anderen Akteuren äußert und welches Potenzial in Hinblick auf eine wirtschaftlichere Ausgestaltung des Krankenversicherungssystems besteht. [...]

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Das deutsche und amerikanische Gesundheitssyste...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,7, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen (Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen), Veranstaltung: Wirtschaftspolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Fast jeder Mensch benötigt im Laufe seines Lebens medizinische Hilfe bei der Heilung und Linderung von Verletzungen und Erkrankungen. Um die benötigten Gesundheitsleistungen zu gewährleisten gibt es Gesundheitssysteme, welche den Ablauf der Vergabe und den Umfang der Leistung bestimmen.Im Allgemeinen sind die Gesundheitssysteme der westlichen Industrienationen komplexe, vielfältige Gebilde, welche sich in ihrer Struktur und ihrem Leistungsumfang deutlich voneinander unterscheiden. Ihre strukturellen Ausgestaltungen sind das Ergebnis spezifischer historischer, politischer, sozioökonomischer und kultureller Gegebenheiten. Bei ihrer Betrachtung zeigen sich vor allem Unterschiede in der Finanzierung, Organisation und in der Bereitstellung der Ressourcen.Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit dem deutschen Gesundheitssystem im Vergleich zum Amerikanischen. Hierfür wird zuerst das deutsche Gesundheitssystem dargestellt, speziell wird auf die Grundprinzipien des deutschen Gesundheitssystems, die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und die private Krankenversicherung (PKV) in Deutschland eingegangen.Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit dem amerikanischen Gesundheitssystem. Zu diesem Zweck werden als erstes die Finanzierungsträger abgebildet, danach werden die staatlichen Krankenversicherungsprogramme der United States of Amerika (USA) und die private Krankenversicherung (KV) dargestellt.Aufbauend auf diesen Darstellungen werden im vierten Kapitel der Hausarbeit die beiden Gesundheitssysteme miteinander verglichen. Dafür werden als erstes die Vor- und Nachteile des deutschen Gesundheitssystems im Vergleich zum Amerikanischen untersucht um schließlich die erarbeiteten Vor- und Nachteile, unter der Berücksichtigung der Chancen und Risiken des amerikanischen Gesundheitssystems, zu beurteilen.Das abschließende Fazit soll als Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse sowie für einen Ausblick der künftig zu erwartenden Entwicklungen dienen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Das deutsche und amerikanische Gesundheitssyste...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,7, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen (Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen), Veranstaltung: Wirtschaftspolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Fast jeder Mensch benötigt im Laufe seines Lebens medizinische Hilfe bei der Heilung und Linderung von Verletzungen und Erkrankungen. Um die benötigten Gesundheitsleistungen zu gewährleisten gibt es Gesundheitssysteme, welche den Ablauf der Vergabe und den Umfang der Leistung bestimmen.Im Allgemeinen sind die Gesundheitssysteme der westlichen Industrienationen komplexe, vielfältige Gebilde, welche sich in ihrer Struktur und ihrem Leistungsumfang deutlich voneinander unterscheiden. Ihre strukturellen Ausgestaltungen sind das Ergebnis spezifischer historischer, politischer, sozioökonomischer und kultureller Gegebenheiten. Bei ihrer Betrachtung zeigen sich vor allem Unterschiede in der Finanzierung, Organisation und in der Bereitstellung der Ressourcen.Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit dem deutschen Gesundheitssystem im Vergleich zum Amerikanischen. Hierfür wird zuerst das deutsche Gesundheitssystem dargestellt, speziell wird auf die Grundprinzipien des deutschen Gesundheitssystems, die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und die private Krankenversicherung (PKV) in Deutschland eingegangen.Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit dem amerikanischen Gesundheitssystem. Zu diesem Zweck werden als erstes die Finanzierungsträger abgebildet, danach werden die staatlichen Krankenversicherungsprogramme der United States of Amerika (USA) und die private Krankenversicherung (KV) dargestellt.Aufbauend auf diesen Darstellungen werden im vierten Kapitel der Hausarbeit die beiden Gesundheitssysteme miteinander verglichen. Dafür werden als erstes die Vor- und Nachteile des deutschen Gesundheitssystems im Vergleich zum Amerikanischen untersucht um schließlich die erarbeiteten Vor- und Nachteile, unter der Berücksichtigung der Chancen und Risiken des amerikanischen Gesundheitssystems, zu beurteilen.Das abschließende Fazit soll als Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse sowie für einen Ausblick der künftig zu erwartenden Entwicklungen dienen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Gesetzliche vs. Private Krankenversicherung: Pr...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Begriff der ‘Zwei-Klassen-Medizin’ wird häufig von den Medien als politische Provokation oder als Angriff auf die Politik verwendet. Die Bürger, welche für die gegenwärtige Entwicklung des Gesundheitssystems stimmen, leugnen dagegen die Existenz der Zwei-Klassen.Gerade in der heutigen Zeit stellen die beiden Systeme GKV und PKV Diskussionsthemen in der Gesundheitspolitik dar. Ferner ergibt sich die Frage der Entwicklung hin zu einer ‘Zwei–Klassen-Medizin’ und die bevorstehende Einrichtung eines Gesundheitsfonds in den Krankenkassen.Das Aufgreifen des Begriffs des ‘deutschen Sozialstaatsmodells’ und der ‘sozialen Sicherung’ leitet den Übergang zur Darstellung der jeweiligen Systeme GKV und PKV ein, sowie die Darlegung deren Unterschiede im Vergleich.Beantwortet werden Fragen zu den herrschenden Strukturen und Prinzipien in den Krankenversicherungen sowie zur Auswahl ihrer jeweiligen Mitglieder. Auch eine konkrete Gegenüberstellung erfolgt im Hauptteil dieser Arbeit. Interessant sind zudem die Auswirkungen auf die kranken Versicherungen durch den demographischen Wandel, sowie in naher Zukunft geplanten Reformen im Gesundheitswesen, die im letzten Abschnitt aufgezeigt werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Versteigerung von Ausgabenprofilen in der Krank...
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dass die durchschnittlichen Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben bei älteren Menschen deutlich höher sind als bei jüngeren, ist seit langem bekannt, die These, dass die Ausgaben für ältere Versicherte schneller steigen als für jüngere Versicherte, dass also Ausgabenprofile im Laufe der Zeit »steiler werden« ist relativ neu und wird als »Versteilerung« bezeichnet. Diese These wird mit Hilfe von drei speziell dafür entwickelten Instrumenten anhand von Daten einer grossen deutschen Krankenversicherung untersucht. Als Ursachen werden Phänomene wie der Zusammenhang von Restlebenszeit und Gesundheitsausgaben sowie die steigende Lebenserwartung diskutiert. Den Auswirkungen der Versteilerung auf die private und gesetzliche Krankenversicherung wird ebenfalls nachgegangen. In einer Prognose des durchschnittlichen Beitragssatzes der gesetzlichen Krankenversicherung wird das Zusammenwirken einer alternden Bevölkerung mit der Versteilerung der Ausgabenprofile untersucht. Der Autor hat Mathematik und Public Health studiert, hat bei einem PKV-Unternehmen gearbeitet und hat an zahlreichen Projekten und Gutachten zu gesundheitsökonomischen Themen mitgearbeitet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot