Angebote zu "Gesetzlichen" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Private Krankenversicherung im Alter
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Besserverdiener, Selbstständige und Beamte bietet die private Krankenversicherung erhebliche Vorteile. Die Beiträge sind niedriger als in der Gesetzlichen und die Leistungen oft besser. Auch die Zeit im Wartezimmer ist meist kürzer.Doch was tun, wenn der Beitrag unbezahlbar wird?Lohnt es sich, zur Beitragssenkung einen Zusatztarif oder einen Spartarif abzuschließen?Wie funktioniert der Wechsel in einen günstigeren Tarif?Wie komme ich zurück in die gesetzliche Krankenversicherung?Wir zeigen Ihnen legale Tricks, wie die Rückkehr sogar mit 55 Jahren noch gelingen kann. Außerdem geben wir Antworten auf die Frage:Was muss ich beachten, wenn ich meinen Ruhestand im Ausland verbringe?Und schließlich geben wir Tipps, wie Sie sich bei einem Streit mit dem Versicherer am geschicktesten verhalten können.Maßnahmen gegen Beitragserhöhungen und gegen hohe Beiträge im AlterWechsel von der privaten Krankenversicherung zur gesetzlichen und Wechsel des privaten KrankenversicherersKranken- und Pflegeversicherung für Ruheständler im AuslandÄrger mit dem Versicherer? Der Ombudsmann kann helfen!

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Private Krankenversicherung im Alter
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Besserverdiener, Selbstständige und Beamte bietet die private Krankenversicherung erhebliche Vorteile. Die Beiträge sind niedriger als in der Gesetzlichen und die Leistungen oft besser. Auch die Zeit im Wartezimmer ist meist kürzer.Doch was tun, wenn der Beitrag unbezahlbar wird?Lohnt es sich, zur Beitragssenkung einen Zusatztarif oder einen Spartarif abzuschließen?Wie funktioniert der Wechsel in einen günstigeren Tarif?Wie komme ich zurück in die gesetzliche Krankenversicherung?Wir zeigen Ihnen legale Tricks, wie die Rückkehr sogar mit 55 Jahren noch gelingen kann. Außerdem geben wir Antworten auf die Frage:Was muss ich beachten, wenn ich meinen Ruhestand im Ausland verbringe?Und schließlich geben wir Tipps, wie Sie sich bei einem Streit mit dem Versicherer am geschicktesten verhalten können.Maßnahmen gegen Beitragserhöhungen und gegen hohe Beiträge im AlterWechsel von der privaten Krankenversicherung zur gesetzlichen und Wechsel des privaten KrankenversicherersKranken- und Pflegeversicherung für Ruheständler im AuslandÄrger mit dem Versicherer? Der Ombudsmann kann helfen!

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch I
119,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Der LPK-SGB I ist ein »Muss«' (Ulrich Harmening zur Voraufl.) für alle, die im Sozialrecht tätig sind, denn der Allgemeine Teil des Sozialgesetzbuchs legt die gemeinsamen Grundsätze für das gesamte Sozialleistungsrecht fest. Die Neuauflage des LPK-SGB I berücksichtigt neben allen gesetzlichen Neuregelungen die umfangreiche Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere zu den praxisrelevanten Bezügen zu SGB II und XII. Die 3. Auflage berücksichtigt alle gesetzlichen Änderungen u.a. durch das Gesetz zur Reform des Kontopfändungsschutzes und das Betreuungsgeldgesetz, befasst sich mit der umfangreichen Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere im Hinblick auf die Bezüge zu den besonderen Teilen des Sozialrechts wie der oArbeitsförderung, oGrundsicherung für Arbeitssuchende, ogesetzlichen Krankenversicherung, osozialen Pflegeversicherung, ogesetzlichen Unfallversicherung, ogesetzlichen Rentenversicherung, oLeistungen für Eltern, oLeistungen der Sozialhilfe, oLeistungen zur Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen. behandelt die Themen Europäische Grundrechte, Europäisches Wettbewerbs- und Beihilfenrecht sowie Europäisches Sozialrecht. Das Werk richtet sich an die Mitarbeiter bei den Leistungsträgern und Behörden, die Richter in den Sozial- und Verwaltungsgerichten, die Anwaltschaft, die Auszubildenden sowie die Studierenden an den Fachhochschulen und Universitäten. Das Autorenteam aus erfahrenen Praktikern der Bereiche Rechtsprechung, Anwaltschaft und Verbände sowie Hochschullehrern wurde für diese 3. Auflage durch neue Autorinnen und Autoren sowie den neuen Mitherausgeber Peter Trenk-Hinterberger verstärkt. Herausgeber und Autoren:Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungs gericht, Leipzig Prof. Dr. Karl-Jürgen Bieback, Hamburg Dr. Torsten Buser, Richter am Landesozialgericht Baden-Württemberg, Stuttgart Dr. Thomas-Peter Gallon, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Berlin Prof. Dr. Rainer Kessler, Brechen Prof. Dr. Utz Krahmer, Düsseldorf Katja Kruse, Rechtsanwältin, Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., Düsseldorf Bojana Markovi?, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Berlin Prof. Dr. Volker Neumann, Heidelberg  Prof. Helmut Reinhardt, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg Ronald Richter, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Hamburg Prof. Dr. Klaus Riekenbrauk, Rechtsanwalt, Fachhochschule Düsseldorf Dr. Ralf Rothkegel, Richter am Bundesverwaltungsgericht a.D., Berlin Martina Rudolph, Ass. Jur., Dozentin für Rechtskunde, Neuss und Köln Marie-Luise Schiffer-Werne burg, Rechtsanwältin, Brandenburg Irene Sommer, Rechts anwältin, Fachanwältin für Sozialrecht, Berlin Hinnerk Timme, Vorsitzender Richter am Landes sozialgericht Schleswig-Holstein, Schleswig Prof. Dr. Peter Trenk- Hinterberger, Marburg

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Private Krankenversicherung im Alter
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Für Besserverdiener, Selbstständige und Beamte bietet die private Krankenversicherung erhebliche Vorteile. Die Beiträge sind niedriger als in der Gesetzlichen und die Leistungen oft besser. Auch die Zeit im Wartezimmer ist meist kürzer. Doch was tun, wenn der Beitrag unbezahlbar wird? Lohnt es sich, zur Beitragssenkung einen Zusatztarif oder einen Spartarif abzuschliessen? Wie funktioniert der Wechsel in einen günstigeren Tarif? Wie komme ich zurück in die gesetzliche Krankenversicherung? Wir zeigen Ihnen legale Tricks, wie die Rückkehr sogar mit 55 Jahren noch gelingen kann. Ausserdem geben wir Antworten auf die Frage: Was muss ich beachten, wenn ich meinen Ruhestand im Ausland verbringe? Und schliesslich geben wir Tipps, wie Sie sich bei einem Streit mit dem Versicherer am geschicktesten verhalten können. Massnahmen gegen Beitragserhöhungen und gegen hohe Beiträge im Alter Wechsel von der privaten Krankenversicherung zur gesetzlichen und Wechsel des privaten Krankenversicherers Kranken- und Pflegeversicherung für Ruheständler im Ausland Ärger mit dem Versicherer? Der Ombudsmann kann helfen!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Die Strukturprinzipien der gesetzlichen Kranken...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen (Abteilung Recklinghausen), 75 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die 'Krankheit' ist ein vom grössten Teil der Bevölkerung nicht allein tragbares Lebensrisiko, da mit ihr oftmals erhebliche finanzielle Aufwendungen (Arztkosten, Krankenhauskosten) und Einbussen (Verdienstausfall) verbunden sind, die die Leistungsfähigkeit des Einzelnen schnell übersteigen. Das Risiko der Krankheit 'ruft' geradezu nach einer versicherungsmässigen Absicherung, durch die es auf viele Schultern verteilt wird, wie dies auch bei anderen typischen Lebensrisiken der Fall ist (Arbeitsunfall, Arbeitslosigkeit, Invalidität, Alter). Durch die öffentlich-rechtlich organisierte gesetzliche Krankenversicherung (GKV) auf der einen Seite und die private Krankenversicherung (PKV) auf der anderen Seite erfolgt die Vorsorge gegen das Risiko der Krankheit. Beamte werden mittels der auf dem beamtenrechtlichen Dienstverhältnis beruhenden Beihilfe abgesichert. Die grosse Bedeutung der gesetzlichen Krankenversicherung wird nicht zuletzt auch dadurch deutlich, dass zur jetzigen Zeit ca. 71 Millionen Bundesbürger, also über 85 Prozent der Bevölkerung, in ihr versichert sind, wohingegen in der privaten Krankenversicherung mit etwa acht Millionen Bürgern 'nur' rund 10 Prozent der Bevölkerung vollversichert sind. Die Zahl der Versicherten der GKV und PKV wird bedingt durch die ab dem 1. Januar 2009 geltende, allgemeine Versicherungspflicht sicherlich noch zunehmen und soll nach den Plänen der Bundesregierung 100 Prozent erreichen. Das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung ist ein Teil des Sozialrechts und gehört somit zum besonderen Verwaltungsrecht. Noch genauer ist es ein Teil des Sozialversicherungsrechts, welches seinerseits einen Teilbereich des Sozialrechts darstellt. Eine wichtige Rechtsgrundlage für das Krankenversicherungsrecht ist neben den für alle Teile des Sozialrechts geltenden Büchern SGB I und SGB X daher zunächst das SGB IV als der 'Allgemeine Teil des Sozialversicherungsrechts'. Das System der Absicherung des Krankheitsrisikos beruht in Deutschland auf dem 'Gesetz betreffend die Krankenversicherung der Arbeiter (KVG) vom 21. Juni 1883'. Die gesetzliche Krankenversicherung ist somit auch der älteste Zweig der Sozialversicherung in Deutschland. Kennzeichnend für das System der GKV in Deutschland sind einige Strukturmerkmale, die seit Ende des 19. Jahrhunderts bis heute erhalten geblieben sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Mediziner bilden sich fort
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Seit dem 01. Juli 2004 gibt es eine Fortbildungspflicht fu¿r Vertragsärzte, Ermächtigte und Angestellte in medizinischen Versorgungszentren. Mit dieser Änderung des Gesetzes zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GMG) bekommen Fortbildungen fu¿r niedergelassene Ärzte eine ganz neue Bedeutung. War es vorher eine freiwillige Leistung des Arztes sich fortzubilden, so ist es jetzt Pflicht und im Gesetz fest verankert. Aber Bildung kostet Zeit und Zeit ist heute zu Tage eines der teuersten Gu¿ter. Wie also lassen sich Gesetzgebung, die Ausfu¿hrung des Berufes und das private Leben vereinbaren? Wann und wie lange sollten Fortbildungen angeboten werden? Und welche Themen sind u¿berhaupt gefragt in der heutigen Zeit? In der vorliegenden Untersuchung wird u¿berpru¿ft, inwieweit die angebotenen Fortbildungsmassnahmen, u¿berwiegend im nicht-medizinische Themenbereich, den Wu¿nschen der Ärzte entsprechen oder ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Mit Hilfe dieser Unterteilung kann eine Aussage u¿ber den zuku¿nftigen Trend erstellt werden, welcher den Ärzten und den Anbietern von Fortbildungsveranstaltungen gleichermassen zu Gute kommen kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Versteigerung von Ausgabenprofilen in der Krank...
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dass die durchschnittlichen Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben bei älteren Menschen deutlich höher sind als bei jüngeren, ist seit langem bekannt, die These, dass die Ausgaben für ältere Versicherte schneller steigen als für jüngere Versicherte, dass also Ausgabenprofile im Laufe der Zeit »steiler werden« ist relativ neu und wird als »Versteilerung« bezeichnet. Diese These wird mit Hilfe von drei speziell dafür entwickelten Instrumenten anhand von Daten einer grossen deutschen Krankenversicherung untersucht. Als Ursachen werden Phänomene wie der Zusammenhang von Restlebenszeit und Gesundheitsausgaben sowie die steigende Lebenserwartung diskutiert. Den Auswirkungen der Versteilerung auf die private und gesetzliche Krankenversicherung wird ebenfalls nachgegangen. In einer Prognose des durchschnittlichen Beitragssatzes der gesetzlichen Krankenversicherung wird das Zusammenwirken einer alternden Bevölkerung mit der Versteilerung der Ausgabenprofile untersucht. Der Autor hat Mathematik und Public Health studiert, hat bei einem PKV-Unternehmen gearbeitet und hat an zahlreichen Projekten und Gutachten zu gesundheitsökonomischen Themen mitgearbeitet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Ambulante ärztliche Vergütung in einem einheitl...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ob die private Krankenversicherung (PKV) als Vollversicherung eine Zukunft hat, wird viel diskutiert. Teil dieser Debatte ist stets die Vergütung der niedergelassenen Ärzte ? ohne die Honorare der PKV sei die ambulante ärztliche Versorgung in Gefahr. Andererseits hat unter anderem das privatärztliche Vergütungssystem selbst die PKV in Schwierigkeiten gebracht. Aber auch das Honorarsystem der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist nicht optimal in seinen Anreizen und Auswirkungen. Will man ein einheitliches Vergütungssystem, ist über die Kompensationsmodalitäten zu entscheiden. Die zentrale Botschaft des Gutachtens: Eine Vereinheitlichung der Vergütungssysteme ist kein unlösbares Problem. An ihr scheitert ein einheitlicher Versicherungsmarkt nicht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Gellrich, A: Betriebliche Altersversorgung, Pri...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Staatlich geförderte Anlagen, Betriebsrente oder privat finanzierte Vorsorge? Arbeitnehmer müssen entscheiden, wie die Altersvorsorge optimal kombiniert wird. Die Autoren vergleichen fachlich fundiert die verschiedenen Varianten der eigenfinanzierten Ergänzung zur Vorsorge. Das Buch vermittelt alle Fakten zu den unterschiedlichen Vorsorgesystemen, zur Krankenversicherung für Rentner und zu Steuern im Ruhestand. Prüfen Sie selbst, auf welchem Weg Sie die individuell gesetzten Ziele bestmöglich erreichen. Inhalte: Grundlagen betrieblicher Altersvorsorge und des Systemvergleichs Anlagevarianten: Investment, Private Rentenversicherung, Direktversicherung, Zeitwertkonten Altersrente aus der Gesetzlichen Rentenversicherung Modellrechnungen für die gängigsten Bereiche Störfälle und Rentenbezug Rechtliche Grundlagen  

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot